Herzlich willkommen bei Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Baron

Nach dem Tod unseres geliebten spanischen Mischlings Elvis haben wir uns im März 2020 entschieden, Baron in unserer Familie ein neues Zuhause zu geben. Als ich die Anzeige von ihm sah, war ich sofort in seine wundervollen Augen verliebt. Mein Bauchgefühl sagte mir, dass ich diesem Hund in unserer Familie ein neues Zuhause geben musste.
Ich nahm Kontakt mit der Organisation „Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.“ auf und konnte in einem langen Gespräch mit der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Bianca Heiden alle Informationen zu Baron und der Organisation erhalten. Nach einer schriftlichen Bewerbung und einer positiven Vorkontrolle durch die liebe Katha bei uns Zuhause, wurde mir der Vertrag gesendet und wir durften uns auf unser neues Familienmitglied freuen. Er sollte Anfang April mit dem Transport zu uns kommen. Doch aufgrund der Corona-Beschränkungen, auch in Russland, musste Baron seine Pflegestelle in Moskau verlassen und kam wieder in das dortige Tierheim. Wir waren alle sehr traurig und standen im ständigen Kontakt mit Bianca Heiden und Irina Neff. Sie haben alles versucht, um Baron aus dem Tierheim zu holen. Es war jedoch nicht möglich.
Die ersten Transporte von Russland nach Deutschland fanden dann im Mai wieder statt. Aber Baron durfte das Tierheim in Moskau immer noch nicht verlassen. Wir haben uns große Sorgen um Baron gemacht – wurden aber immer von Irina und Bianca auf den neuesten Stand gebracht.
Am 29. Juni dann endlich eine Nachricht von Irina: Baron ist aus dem Tierheim… sehr mager… und diese Bilder von ihm wurden beigefügt…
Ich war unendlich froh, dass er endlich aus dem Tierheim entlassen wurde, habe aber erst einmal bitterlich weinen müssen. Diese tieftraurigen und ängstlichen Augen!!!!
Dann die freudige Nachricht: Baron kann im Transport am 10. Juli 2020 zu uns kommen!
Am 12.07. fand in Mülheim die Übergabe statt. Der Fahrer war wahnsinnig freundlich und ruhig und sehr organisiert. Mit den Worten: Baron erst zum Schluss – es ist etwas schwierig, hat er mich zuerst beunruhigt. Als Baron endlich an der Reihe war, wurden wir aufgeklärt, dass Baron so große Angst vor ihm (und Männern im Allgemeinen) habe, dass er die Transportbox drei Tage lang nicht verlassen habe. Ich hätte alle Zeit der Welt, mich Baron langsam anzunähern und ihn aus der Box zu holen.
Nachdem ich dann einige Zeit mit Baron zusammen in der Box verbracht hatte und wir uns beide beschnuppern konnten, kam er auch ganz ruhig mit mir zusammen aus der Kiste.
Seitdem ist Baron mein ständiger Begleiter und wir müssen üben, uns auch einmal für einige Zeit (Minuten bis eine Stunde) zu trennen.
Das lange Warten (5 Monate) auf Baron hat sich gelohnt!! Wir haben einen wundervollen Hund und ein fantastisches neues Familienmitglied erhalten. Er ist zwar noch sehr auf mich fixiert und begegnet allem Neuen erst einmal skeptisch und unsicher, aber das wird sich schon noch legen. Er ist schließlich auch erst vier Wochen bei uns… Die ganze Familie liebt ihn und er zeigt uns seine Zuneigung auf ganz wunderbare Weise.
Obwohl er erst so kurze Zeit bei uns ist, läuft er perfekt an der Leine, ist sehr gelehrig bei den Grundkommandos und hat ein tolles Sozialverhalten. Unsere Dackeldame Xena ist auf jeden Fall schon einmal hin und weg…
Nun beginnt auch für Baron die Schulzeit. Das erste Training in der Hundeschule war noch recht anstrengend und aufregend für ihn. Es waren halt auch einige männliche Hundebesitzer mit ihren Hunden in unserer Gruppe. Aber unser Hundetrainer Uli (ebenfalls ein Mann) macht das super und Baron wird lockerer.
Ich möchte an dieser Stelle allen Aktiven dieses Vereines sehr danken. Wir wurden die ganze Zeit sehr gut informiert und haben auch jetzt immer Ansprechpartner, falls es Probleme geben sollte.
Mein ganz besonderer Dank gilt Bianca Heiden und Irina Neff!! Sie haben sich ganz besonders um unseren Baron bemüht!!! DANKE!
Auch im Namen von unserem wundervollen und bildhübschen Baron
Form
+49 176 61-17-50-35
Vorname *
Nachname *
Straße, Hausnummer *
Ort *
PLZ *
E-Mail *
Telefon *
Handy *
Name des Hundes *
Wie sind Sie auf unsere Seite aufmerksam geworden? *
Aus wie viel Personen besteht Ihr Haushalt? *
Welche Tiere leben momentan im Haushalt? *
Haben Sie Hundeerfahrung? *
Hatten Sie bereits einen Hund aus dem Tierschutz / Tierheim? *
Haben Sie Erfahrung mit Problemhunden? *
Aus welchen Gründen könnte der Hund wieder abgegeben werden? *
Könnten Sie nach der Ankunft des Hundes ein paar Tage Urlaub nehmen? *
Wie lange wäre der Hund tagsüber allein? Wer wäre der Ansprechpartner für ihn? *
Was passiert bei der Änderung der Lebenssituation mit dem Hund? *
Was passiert mit dem Hund in der Urlaubszeit? *
Sind die Kosten für die Hundehaltung einkalkuliert? *
Leben Sie in einem eigenen Haus? *
Liegt eine Einverständniserklärung des Hausvermieters vor? *
Ist das Grundstück eingezäunt? *
Ihre Fragen *
Form
+49 176 61-17-50-35
Name *
E-Mail *
Ihre Fragen *
Wir verwenden Cookies, um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren. Durch die Nutzung unserer Website willigen Sie in die Verwendung dieser Cookies entsprechend unserer Datenschutz ein.
Ok