Herzlich willkommen bei Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Bosco

Ein Hund aus dem russischen Tierschutz?

Ja – und wir würden es wieder tun!

Schicksal, Karma, Bestimmung – ich weiß es nicht.

Die Kommunikation von Tierschützern und Helfern gehen manchmal verschlungene Wege. Mich erreichte ein Notruf des Vereins „Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.“ per Mail über eine befreundete Tierschützerin.

Einem alten Hundeopa sollte dringend geholfen werden, da er evtl. den nächsten erbarmungslosen Winter im Zwinger in Moskau nicht mehr schaffen würde.

Ich habe die Mail dieses Mal nicht nur gelesen und entsprechend weitergeleitet. Nein, ich habe mir das erste Mal nach dem Tod meines Hundes vor 16 Monaten anhängenden Fotos vom Hilferuf angesehen.

Gesehen habe ich in sehnsüchtige Augen und eine verletzte Seele. Bosco, ein ca. 8-9 Jahre alter Senior. Kein Mode- und Rassehund und jetzt zu alt. Keiner will und wollte ihn bislang haben. Er soll auf diesem Weg seine erste und wahrscheinlich letzte Chance bekommen.

Außer seinen Fotos, der Beschreibung seines Steckbriefes wussten wir nicht, was uns definitiv erwartet. Und dann kam er nach einem schrecklich langen Transport am 11. November 2018 bei uns an.

Ein großer, schüchterner und erschöpfter Hundebub, der unser Herz von der ersten Sekunde im Sturm erobert hat. Ein Straßenhund Moskaus, der mit zwei Jahren eingefangen und weitere sechs Jahre im Tierheim wartete, seinem traurigen Schicksal zu entkommen. Ein Hund, der nichts kannte, außer seinem Zwinger. Alles ist und war neu für ihn. Neue Menschen, neue Gerüche, neue Sprache, warme Räume, zum ersten Mal in einem Haus schlafen. Eines war uns gleich bewusst, diesem sensiblen Hund werden wir „unsere und seine neue Welt“ ganz langsam erklären müssen.

Bosco heißt heute Sam und ist ein liebenswürdiger, bildschöner und sensibler Bursche, ohne Dominanzverhalten, keinerlei Aggressionen gegen Menschen und anderen Tieren. Nach zwei Tagen war es schon stubenrein, hat die Ernährungsumstellung gut überstanden. Er läuft mit und ohne Leine perfekt bei Fuß und hat keinerlei Jagdtrieb. Er kommt langsam an und jeder Tag ist für uns und ihn noch ein neues Abenteuer und wir sehen die Fortschritte auf dem Weg in seine neue Hundewelt. Seine Ängstlichkeit vor allem Neuen ist noch da, aber seine Neugierde hilft ihm manche Hürde zu nehmen. Sam ist noch schreckhaft vor lauten und unbekannten Geräuschen und seine Welt wäre am liebsten leise, mit ganz vielen Streicheleinheiten u n d leckerem Essen. Sam frisst für sein Leben gerne. Er ist unser neues Familienmitglied, mein Tandempartner, genießt es „fast überall“ mit hin zu dürfen, fährt gerne Auto, denn ein kleiner Zusatzspaziergang ist dann meistens noch drin.

Unser Resümee

Wir freuen uns jeden Tag darüber, uns für einen Hund mit Vergangenheit entschieden zu haben. Einen Senior mit Persönlichkeit und dem Mut, trotz seines Schicksals, Menschen wieder ihr Herz und ihr Vertrauen zu schenken.

Das Warten auf genau diesen Hund hat sich gelohnt, denn es kommt nicht darauf an, wie lange man wartet, sondern auf wen!

Ein Hund aus dem russischen Tierschutz?

Ja – und wir würden es wieder tun!

Vor allem über den Verein „Herz für russische Tierschutzhunde e.V.“

Denen mein ganzer Respekt und Dank für ihre Tätigkeit gilt.

Renate e. knappe
Form
+49 176 61-17-50-35
Vorname *
Nachname *
Straße, Hausnummer *
Ort *
PLZ *
E-Mail *
Telefon *
Handy *
Name des Hundes *
Wie sind Sie auf unsere Seite aufmerksam geworden? *
Aus wie viel Personen besteht Ihr Haushalt? *
Welche Tiere leben momentan im Haushalt? *
Haben Sie Hundeerfahrung? *
Hatten Sie bereits einen Hund aus dem Tierschutz / Tierheim? *
Haben Sie Erfahrung mit Problemhunden? *
Aus welchen Gründen könnte der Hund wieder abgegeben werden? *
Könnten Sie nach der Ankunft des Hundes ein paar Tage Urlaub nehmen? *
Wie lange wäre der Hund tagsüber allein? Wer wäre der Ansprechpartner für ihn? *
Was passiert bei der Änderung der Lebenssituation mit dem Hund? *
Was passiert mit dem Hund in der Urlaubszeit? *
Sind die Kosten für die Hundehaltung einkalkuliert? *
Leben Sie in einem eigenen Haus? *
Liegt eine Einverständniserklärung des Hausvermieters vor? *
Ist das Grundstück eingezäunt? *
Ihre Fragen *
Form
+49 176 61-17-50-35
Name *
E-Mail *
Ihre Fragen *
Wir verwenden Cookies, um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren. Durch die Nutzung unserer Website willigen Sie in die Verwendung dieser Cookies entsprechend unserer Datenschutz ein.
Ok