Herzlich willkommen bei Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Haska

Unsere Bella (Haska) ist jetzt seit 4 Monaten bei uns. Wir haben im Januar leider unseren 9 Jahre alten Cocker Benni erlösen müssen. Für meinen Mann und unseren zwei Kindern stand fest, ohne Hund fehlt uns was. Als etwas Zeit verstrichen war, schauten wir uns nach anderen Hunden um. Es sollte ein Hund aus dem Tierheim werden. Die Kinder und wir haben uns in der Nähe für zwei Hunde entschieden, die uns ansprachen, haben die Tierheime angeschrieben, aber die Hunde waren schon reserviert. Durch einen Zufall kamen wir zur Website ,,Ein Herz für russische Tierschutzhunde“. Dort haben wir auch eine Anfrage gestellt, aber nach einem anderen Hund. Dieser war natürlich auch schon reserviert, also vergeben. Man hat uns dann gefragt, ob wir nicht evtl. Interesse an einer ca. einjährigen Hündin hätten und haben dann zwei Videos, Fotos und eine Beschreibung von Bella bekommen. Ich habe nur zurückgeschrieben, dass das alles viel zu gut klingt und aussieht, um wahr zu sein. Kinderlieb, verschmust, verspielt immer gut gelaunt…., aber man sagte mir, dass sich die Organisation selbst ins eigene Fleisch schneiden würde, wenn sie Beschreibungen verschönlichen, oder was nicht erwähnen. Wir haben uns im Familienrat beraten und für uns war klar, Bella sollte unser neues Familienmitglied werden. Nach einigen Tagen wurden wir geprüft, ob wir, unsere Wohnung und der Garten hundetauglich sind. Der Vorstand hat sein OK gegeben und wir kamen in einen Warteraum-Chat. Dort befanden sich alle Adoptantenfamilien der nächsten Fahrt. Wir konnten Fragen stellen und bekamen immer recht schnell unsere Antworten und Informationen. Bella sollte am 22.02.20 mit neun anderen Hunden nach Deutschland kommen. Dieser ging in den Transport Chat über, in dem wir Informationen bekamen, wann und wo sich der Transporter mit den Hunden gerade befindet und wo die späteren Übergabepunkte sind. Natürlich lief nicht alles gut. Der Bus hatte eine Panne, Vollsperrung auf der Autobahn und Regen. Die Fahrer haben wahnsinniges geleistet. Nochmal vielen vielen Dank für diese Leistung. Das war alles sehr aufregend und langwierig, wir waren der zweite Stopp, bei uns sollen 6 Hunde übergeben werden. Die Zeit verging nicht richtig, mittlerweile war es abends und wurde immer später, das Wetter war schlecht. Die anderen Adoptanten haben wir zu uns in die Wohnung eingeladen zum gemeinsamen Warten. Dann um 0:30 Uhr am 23.02.20 kamen die Hunde bei uns an.
Es lief alles ruhig, eingespielt und leise ab. Jeder Hund bekam sein Panikgeschirr an und einer der Fahrer hat noch Tips und Instruktionen gegeben + alle Papiere.
In der ersten Nacht war an Schlafen nicht zu denken. Bella machte die Nacht zum Tag und wollte nur spielen und Unsinn machen. Ihre Geschäfte erledigte sie die ersten 2 Tage auch lieber in der Wohnung. Nach drei Tagen sind wir zum Tierarzt zur Erstuntersuchung. Es war alles super. Bella taute von Tag zu Tag immer mehr auf. Sie ist ein sehr gelehriger, verspielter süßer Junghund. Die Beschreibungen am Anfang über sie, treffen alle zu. Unsere beiden Jungs mag sie besonders gerne, besonders zum Unsinn machen. Männer haben es nicht so leicht bei ihr, diese bellt sie manchmal anfangs erst an. Ab der dritten Woche hier in Deutschland, besuchen wir mit ihr auch eine Hundeschule. Dort lernen wir sie noch besser zu verstehen, wir hatten vorher ja noch keinen Straßenhund. Für uns steht fest, sollten wir noch einmal, einen Hund aufnehmen wollen, dann nur wieder über diesen tollen Verein. Wir haben und können ihn nur weiterempfehlen. Nochmals tausend Dank an alle Mitglieder, sie leisten wirklich Tolles
Form
+49 176 61-17-50-35
Vorname *
Nachname *
Straße, Hausnummer *
Ort *
PLZ *
E-Mail *
Telefon *
Handy *
Name des Hundes *
Wie sind Sie auf unsere Seite aufmerksam geworden? *
Aus wie viel Personen besteht Ihr Haushalt? *
Welche Tiere leben momentan im Haushalt? *
Haben Sie Hundeerfahrung? *
Hatten Sie bereits einen Hund aus dem Tierschutz / Tierheim? *
Haben Sie Erfahrung mit Problemhunden? *
Aus welchen Gründen könnte der Hund wieder abgegeben werden? *
Könnten Sie nach der Ankunft des Hundes ein paar Tage Urlaub nehmen? *
Wie lange wäre der Hund tagsüber allein? Wer wäre der Ansprechpartner für ihn? *
Was passiert bei der Änderung der Lebenssituation mit dem Hund? *
Was passiert mit dem Hund in der Urlaubszeit? *
Sind die Kosten für die Hundehaltung einkalkuliert? *
Leben Sie in einem eigenen Haus? *
Liegt eine Einverständniserklärung des Hausvermieters vor? *
Ist das Grundstück eingezäunt? *
Ihre Fragen *
Form
+49 176 61-17-50-35
Name *
E-Mail *
Ihre Fragen *
Wir verwenden Cookies, um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren. Durch die Nutzung unserer Website willigen Sie in die Verwendung dieser Cookies entsprechend unserer Datenschutz ein.
Ok