Herzlich willkommen bei Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Zak

Hallo liebes Team von „Ein Herz für russische Tierschutzhunde“,
 
nachdem ich im März 2019 mein Glückskind Aliska bei euch gefunden habe, wollte ich gerne noch einem weiteren Hund mein Herz und meine Liebe schenken.
Mir gefiel ZAK, ein junger Hund, der Ähnlichkeit mit Liska hatte, zuerst fielen mir seine Augen auf, dann seine stolze Haltung, den Ausschlag aber gab, dass er durchtrennte Stimmbänder hatte… wer würde einen stummen Hund übernehmen? Einen Hund, der sich nicht mit mir und seinen Kumpels „unterhalten“ könnte?
Nach Rücksprache mit meinen Kindern stand fest, ich nehme diese Herausforderung an, ZAK sollte es sein.
Die Aufregung und Freude vor seiner Anreise war genauso groß wie bei Liska. Das Warten erschien mir wieder viel zu lang, hoffentlich würde alles gutgehen an den Grenzen usw.
Wie erhofft, kam der Hundetransport, gut betreut von euren Mitarbeitern an. Ich war wieder erstaunt, mit welcher Ruhe sie mit den Hunden umgingen und wie ruhig und besonnen sie auf all die vielen Fragen, die die Adoptanten immer stellen, geantwortet haben. Nicht einen Moment lang hatte man das Gefühl, dass die Hunde und Fahrer nach dieser langen Anreise im Stress gewesen sind. Ein dickes Lob und Dankeschön dafür. 
ZAK war von Anfang an sehr zutraulich, vor allem aber müde und durstig.
Zuhause angekommen, wartete Liska mit meiner Enkelin schon vor der Haustür auf mich, sie wußte ja nichts von ihrem Glück, in der  Nacht einen Bruder zu bekommen. Wie groß aber war ihre Freude, als ich ihr den neuen Kumpel vorstellen konnte, die beiden begrüßten sich, als hätten sie sich ewig lange nicht gesehen, sausten gemeinsam durch die Haustür in die Wohnung und beschnüffelten jedes Zimmer zusammen. Von wegen, wer geht zuerst ins Haus… Ich war überglücklich, hatten mich doch viele Bekannte davor gewarnt, einen 2. Hund zu holen. 
Die folgende Nacht war relativ unruhig, viele Pipipausen, jede Menge Durst, was ja nach der langen und anstrengenden Reise kein Wunder war. 
Die Gassirunden verliefen problemlos, andere Hunde konnten auch ohne Probleme „Hallo“ sagen, einige der Hundebesitzer konnten sich jedoch nicht mit den „Tönen“, die ein stummer Hund von sich gibt, anfreunden und meinten, er würde schnappen. Auch das ist jetzt alles geklärt.
Es dauerte nicht lange, bis ZAK und ich verstanden, was der andere jeweils wollte, und mit viel gutem Willen und etwas Geduld und Ausdauer haben wir auch diese Situationen gemeistert, immer liebevoll von Sylvia unterstützt.
Vielen Dank Sylvia  auch dir nochmal für deine Hilfsbereitschaft zu jeder Zeit, es ist schön eine so offene und liebevolle Unterstützung bei allen Fragen, vor allem die, die einen Zweithund betreffen, zu haben.
Liska, ZAK und ich blicken jetzt zurück auf ein wunderschönes gemeinsames und fröhliches Jahr, das wir, so oft wie möglich, in meinem Wohnmobil (übrigens ZAK’s und Liska’s Lieblingsaufenthaltsort bzw ihre  Luxushütte) verbracht haben.
Das Highlight war unser gemeinsamer Wanderurlaub auf engen, steilen und felsigen Wegen und Eisengittertreppen im Zillertal, alles gemeistert und anschließend als Hundehelden der Berge gefeiert.
Ihr seht, wir 3 haben uns gesucht und gefunden und hoffen, dass es lebenslang so bleiben wird.
Beide Seelentrösterchen gehören in unsere Familie, sie haben mir meine Lebensfreude wiedergegeben und ich lege den beiden dafür mein „Alles“ zu Pfoten (nicht Füßen).
Immer wieder würde ich einem oder auch zwei Hunden eurer Organisation ein liebevolles und schönes Zuhause schenken inclusiv vollem Napf, langen Spaziergängen, großem Hundefreundeskreis, Familienanschluss und einem warmen Platz zum Schlafen und gaaanz viel Herzenswärme und Knuddelstunden.
 
Liebe Grüße in der momentan schwierigen Zeit, bleibt gesund und paßt auf euch auf.
Uta mit Liska und ZAK
Form
+49 176 61-17-50-35
Vorname *
Nachname *
Straße, Hausnummer *
Ort *
PLZ *
E-Mail *
Telefon *
Handy *
Name des Hundes *
Wie sind Sie auf unsere Seite aufmerksam geworden? *
Aus wie viel Personen besteht Ihr Haushalt? *
Welche Tiere leben momentan im Haushalt? *
Haben Sie Hundeerfahrung? *
Hatten Sie bereits einen Hund aus dem Tierschutz / Tierheim? *
Haben Sie Erfahrung mit Problemhunden? *
Aus welchen Gründen könnte der Hund wieder abgegeben werden? *
Könnten Sie nach der Ankunft des Hundes ein paar Tage Urlaub nehmen? *
Wie lange wäre der Hund tagsüber allein? Wer wäre der Ansprechpartner für ihn? *
Was passiert bei der Änderung der Lebenssituation mit dem Hund? *
Was passiert mit dem Hund in der Urlaubszeit? *
Sind die Kosten für die Hundehaltung einkalkuliert? *
Leben Sie in einem eigenen Haus? *
Liegt eine Einverständniserklärung des Hausvermieters vor? *
Ist das Grundstück eingezäunt? *
Ihre Fragen *
Form
+49 176 61-17-50-35
Name *
E-Mail *
Ihre Fragen *
Wir verwenden Cookies, um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren. Durch die Nutzung unserer Website willigen Sie in die Verwendung dieser Cookies entsprechend unserer Datenschutz ein.
Ok