Herzlich willkommen bei Ein Herz für russische Tierschutzhunde e.V.

Schnee

Mischling
57 cm
6 Jahre
männlich
Über Schnee

Labrador-Mischling, ca. 6 Jahre alt (geboren ca. 2013), 57 cm im Widerrist, 30 kg schwer, geimpft, gechipt, kastriert, gesund

Er ist schneeweiß, gepflegt und sauber. Er riecht noch nach einem Zuhause, ist gut erzogen, sozialisiert, steht artig neben seinen Besitzern und erinnert einen an Freude und glückliche, unbeschwerte Jahre im Kreis seiner Liebsten – wie ein Hund, dem nie was Böses zugestoßen ist, der auf seinem Lebensweg nur Liebe gesehen hat. Und dennoch steht er hier, im kleinen Empfang des Tierheimes, und wartet, bis sein Frauchen mit dem Gespräch fertig ist. Er weiß noch nicht, dass es um ihn und um sein weiteres Schicksal geht.

Das Gespräch ist nun fertig und das Frauchen gibt plötzlich die Leine einer unbekannten Frau, die den Schnee durch den kalten grauen Hof des Hundeknastes in eines der hunderten Gehege mit verrosteten braunen Gittern führen will.

Schnee versteht das nicht. Er versucht, sich loszureißen, zu seinem Frauchen zu rennen, er schaut sie hoffnungsvoll an: es ist sicher ein Missverständnis passiert, jetzt nimmt das Frauchen wieder die Leine und sie fahren nach Hause. Stattdessen kommt sie auf ihn zu, streichelt ihn am Kopf, sagt etwas zu ihm… dann setzt sie sich ins Auto und fährt weg.

Ab diesem Zeitpunkt liegt Schnee teilnahmslos in der Ecke seines neuen Zuhauses – das ist ein Gehege draußen, in dem man sich nicht einmal ausbreiten kann, und reagiert kaum auf die Außenwelt.

Tierheimmitarbeiter müssen selbst weinen; sie versuchen ihr Bestes, besuchen so oft wie möglich den Schnee, bringen ihm was Leckeres, sprechen mit ihm, streicheln ihn und führen ihn aus. Auch wenn sie diesem Hund mit gebrochenem Herzen erklären könnten, dass seine Besitzer in eine neue Wohnung umziehen, in der Hunde verboten sind, würde er das nicht verstehen. Man könnte doch auch eine Wohnung suchen, in der Hunde erlaubt sind, statt seinen Freund nach 5 Jahren Zusammenseins ins eiskalte Gehege des Tierheimes zu stecken?..

Die Welt von Schnee ist zusammengebrochen.

Er will nicht mehr leben, in seinen Augen sind Traurigkeit, Verzweiflung und Leere.

Was Schnee bald sicherlich erfahren wird ist, dass es Menschen gibt, für die Freundschaft und Loyalität nicht nur leere Wörter sind; die die von anderen Menschen zugefügten seelischen Wunden mit Liebe und endloser Herzenswärme heilen können.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie diesem Hund mit weinender Seele ein liebevolles Zuhause für immer geben können!

Form
+49 176 61-17-50-35
Vorname *
Nachname *
Straße, Hausnummer *
Ort *
PLZ *
E-Mail *
Telefon *
Handy *
Name des Hundes *
Wie sind Sie auf unsere Seite aufmerksam geworden? *
Aus wie viel Personen besteht Ihr Haushalt? *
Welche Tiere leben momentan im Haushalt? *
Haben Sie Hundeerfahrung? *
Hatten Sie bereits einen Hund aus dem Tierschutz / Tierheim? *
Haben Sie Erfahrung mit Problemhunden? *
Aus welchen Gründen könnte der Hund wieder abgegeben werden? *
Könnten Sie nach der Ankunft des Hundes ein paar Tage Urlaub nehmen? *
Wie lange wäre der Hund tagsüber allein? Wer wäre der Ansprechpartner für ihn? *
Was passiert bei der Änderung der Lebenssituation mit dem Hund? *
Was passiert mit dem Hund in der Urlaubszeit? *
Sind die Kosten für die Hundehaltung einkalkuliert? *
Leben Sie in einem eigenen Haus? *
Liegt eine Einverständniserklärung des Hausvermieters vor? *
Ist das Grundstück eingezäunt? *
Ihre Fragen *
Form
+49 176 61-17-50-35
Name *
E-Mail *
Ihre Fragen *
Wir verwenden Cookies, um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren. Durch die Nutzung unserer Website willigen Sie in die Verwendung dieser Cookies entsprechend unserer Datenschutz ein.
Ok